22

Apr 2014

Ein Gewinn für den Wirtschaftsstandort Deutschland

Die Agentur für Erneuerbare Energien hat interessante Informationen zur Energiewende zusammengefasst.

Viele Bürger antworten auf die Frage, ob sie einen weiteren und raschen Ausbau der erneuerbaren Energien für sinnvoll erachten, oft aus dem Bauch heraus mit einem deutlichen Ja! Vielen ist bei diesem Bauchgefühl gar nicht so wirklich klar, dass es volkswirtschaftlich viel günstiger ist heute in Klimaschutzmaßahmen zu investieren als in Zukunft Folgeschäden des Klimawandels bewältigen und finanzieren zu müssen.

Primärenergieverbrauch und Importabhängigkeit der deutschen Energieversorgung 2013 Vom gesamten Primärenergieverbrauch in Höhe von 13908 Petajoule wurden 71% importiert. (Quelle: AGEB; Stand: 03/2014)

Gerade in Tagen der Krise in der Ukraine kommt immer wieder die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern wie Öl und Gas zu Tage. Deutschland muss 98 Prozent des Erdöls und 90 Prozent des Erdgases importieren. Die Anfälligkeit  für steigende Weltmarktpreise für Öl, Gas, Uran und Kohle sowie für Konflikte, Krisen, Kriege und Naturkatastrophen werden wir in Zukunft wohl immer häufiger spüren.

Ist es daher nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch vernünftig, so schnell wie möglich in Technologien und Ressourcen zu investieren, die wir auch hierzulande unabhängig nutzen können?

Weite interessante Details können Sie hier nachlesen.

 

 

 

Kategorie: Allgemein, Energiewende

Tags:

Über uns


Wir erzeugen Strom aus Wind und anderen erneuerbaren Energien. In unserem Blog informieren wir über neue Technologien, Projekte und Menschen, die an neuen Formen der Energiegewinnung interessiert sind.

Mehr über Enertrag

Kontakt

ENERTRAG Team
invest@enertrag.com