18

Mai 2011

Weitere Fördergelder für Energiespeichertechnologien

Laut einer gemeinsamen Pressemitteilung der Bundesministerien für Wirtschaft und Technologie, für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie für Bildung und Forschung soll eine neue Initiative zur Förderung von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet von Energiespeichertechnologien gestartet werden. Ziel ist es, den Ausbau Erneuerbarer Energien in Deutschland weiter zu beschleunigen und die Energiesysteme für einen Hauptanteil Erneuerbarer Energien zu optimieren.

Derzeitigen Planungen zufolge soll der deutsche Strombedarf bis zum Jahr 2050 zu 80 Prozent aus erneuerbaren Energien stammen. Um dies zu verwirklichen, muss das Stromangebot jederzeit die Stromnachfrage bedienen können. Dazu ist ein Ausgleich kurzfristiger Fluktuationen von Strom bis hin zur Langfristspeicherung über mehrere Monate hinweg nötig. Neben einem intelligenten Lastmanagement und neuen Netzstrukturen, spielt daher auch der verstärkte Einsatz von Speichern eine zentrale Rolle.

Für die „Förderinitiative Energiespeicher“ stellen die drei Ministerien bis 2014 insgesamt bis zu 200 Millionen Euro bereit. Dadurch sollen Forschungsprojekte zur Entwicklung einer großen Bandbreite von Speichertechnologien für Strom, Wärme und andere Energieträger unterstützt werden.

Dieser Schritt ist sehr wichtig, da langfristig gesehen neue Speichertechnologien, wie z.B. das derzeit in der Errichtung befindliche Hybridkraftwerk von ENERTRAG, eine entscheidende Rolle beim Ausbau der Erneuerbaren Energien spielen werden.

Auch bei ENERTRAG kann man privat in Windenergie investieren

Kategorie: Hybridkraftwerk, Technologie und Innovationen

Tags: , , , , ,

Über uns


Wir erzeugen Strom aus Wind und anderen erneuerbaren Energien. In unserem Blog informieren wir über neue Technologien, Projekte und Menschen, die an neuen Formen der Energiegewinnung interessiert sind.

Mehr über Enertrag

Kontakt

ENERTRAG Team
invest@enertrag.com