25

Apr 2012

Nachtschwärmer im Land der erneuerbaren Energien

Die Lange Nacht der Erneuerbaren Energien wurde gar nicht so lang, denn die Zeit verging wie im Fluge – wie das eben so ist, wenn etwas spannend ist.
Am 20. April öffneten mehrere Unternehmen rund um und in Prenzlau die Tore bis spät in die Nacht, um Interessenten Ihr Schaffen zu zeigen.

Schon bei der Auftaktveranstaltung am Nachmittag im Union Filmtheater Prenzlau kamen mehrere Hundert Menschen, um an der Podiumsdiskussion teilzunehmen. Das Motto „Die Energiewende – Exportschlager Uckermark“ traf die Sache im Kern, denn viele beteiligten sich sehr engagiert an den Gesprächen.

Werner Diwald, Vorstand bei ENERTRAG, war bei der Podiumsdiskussion dabei und machte klar, dass die Verantwortung in der Energiepolitik globaler Natur ist:  „Schauen Sie sich an, wo die Kriege der Welt geführt werden, warum man sich als NATO in manchen Ländern sehr schnell engagiert und in anderen gar nicht. Da muss man nur auf die Ressourcenkarte schauen“.
Scharf kritisierte er diejenigen, die sich für Erneuerbare Energien aussprechen, dem aber zusetzen, dass dies nicht vor der eigenen Haustür geschehen solle. „Ich glaube, dass das ein bisschen verantwortungslos ist und auch respektlos gegenüber den Ländern, die wir bis jetzt ausgebeutet haben“, wandte er sich ans Publikum und erntete für diese Aussage viel Beifall. Der Wunsch nach mehr Mobilität, nach immer mehr technischen Geräten, die zu betreiben sind, müsse auch mit der Frage verbunden sein, wie diese Energie zu gewinnen ist. Hier fordert er einen verantwortungsbewussten Umgang.

Im Gespräch mit Dr. Steffen Kammradt, Geschäftsführer der Zukunftsagentur Brandenburg und Moderator der Diskussion, informierte Werner Diwald im Zusammenhang mit den zahlreichen internationalen Besuchergruppen, die das ENERTRAG Hybridkraftwerk seit seiner Eröffnung besichtigten, dass die hier angewandte innovative Technologie bereits zum Exportschlager für die Region geworden ist.

Danach ging es los zu den Unternehmen, einige nutzen den Shuttlebus. Zum Hybridkraftwerk kamen insgesamt sogar an die 500 Besucher. Es gab nächtliche Führungen über das Gelände, aber auch die Möglichkeit, am Beispiel des hier präsentierten Wasserstofffahrzeugs Näheres über den derzeitigen Entwicklungsstand der Wasserstoff-Mobilität zu erfahren.

Podiumsdiskussion Lange Nacht der erneuerbaren Energien am 20.04.2012

Wasserstoffauto beim ENERTRAG Hybridkraftwerk

Podiumsdiskussion Lange Nacht der erneuerbaren Energien am 20.04.2012

Podiumsdiskussion Lange Nacht der erneuerbaren Energien am 20.04.2012

Kategorie: Allgemein, Das Unternehmen, Technologie und Innovationen

Tags: , ,

Über uns


Wir erzeugen Strom aus Wind und anderen erneuerbaren Energien. In unserem Blog informieren wir über neue Technologien, Projekte und Menschen, die an neuen Formen der Energiegewinnung interessiert sind.

Mehr über Enertrag

Kontakt

ENERTRAG Team
invest@enertrag.com